Gibt es ein Unterschied zwischen normalen und Manuka Honig ?

Was ist Manuka Honig ?

 

Manuka Honig ist ein unbehandeltes Naturprodukt, welches direkt von der Wabe ins Glas geschleudert wird. Manuka Honig ist eine Art Honig. 

Woher Kommt Manuka Honig 

Manuka Honig wird in Neuseeland von Honigbienen aus dem Nektar der Südseemyrte produziert. Der Honig wird in medizinischen Produkten eingesetzt und verfügt über eine antibakterielle und leicht entzündungshemmende Wirkung. Es wird behauptet, neuseeländische Farmer hätten Manuka Honig schon in den 1930er Jahren an ihre Rinder verfüttert, da sie davon ausgingen, der Honig mache die Tiere robuster. Der Honig wird von der Bienen Art Apis mellifera ligustica gesammelt. Es wird auf der ganz Welt als gesundheitsförderndes Produkt verkauft. 

Manuka ist eine Pflanze 
 

Bienen in Neuseeland produzieren Manuka-Honig aus der Südseemyrte (Name der Pflanze). Die Maori, (Ureinwohner Neuseelands), bezeichnen die Pflanze in ihrer Sprache als Manuka. Der Strauch gehört zur Familie der Myrtengewächse und wird bis zu vier Meter hoch. Neben Neuseeland kann man die auch in Südostaustralien finden. Die Pflanze ist sehr robust und kann auf nährstoffarmen Böden gedeihen, benötigt aber ausreichend Feuchtigkeit. Erstmalige Aufmerksamkeit erhielt die Südseemyrte durch den Botaniker Joseph Banks, ein Mitglied von James Cooks Expedition der Weltumsegelung. Banks stellte fest, dass die Südseemyrte von den Maori als Heilpflanze genutzt wurde. Die Ureinwohner stellten daraus einen Sud her und nutzten verschiedene Pflanzenteile bei Magen-Darm-Beschwerden. 

 

Was ist in Manuka Honig Drin

Manuka Honig enthält circa 100 verschiedene Stoffe, die ihn in seiner Zusammensetzung so bedeutend machen. Dazu gehört das Enzym Glucose-Oxidase, das auch in anderen Honigen vorkommt. Es wird von den Bienen hinzugefügt und führt in einer Oxidationsreaktion zur Bildung von Gluconsäure und Wasserstoffperoxid. Das schützt den Honig vor Pilzen und anderen Keimen. Weiterhin enthält Manuka Honig Wasser, Zucker, Säuren und Vitamine. Darunter sind Bernsteinsäure, Milchsäure, Gluconsäure etc. Darunter findet man Vitamin B1, B2 und B6. Das wird in der Medizin sehr oft als Heilungsmittel benutzt. Das soll auch gegen HautproblemenZahnproblemen, Entzündungen und Wunden helfen. Bevor man dies aber benutzt sollte man mit dem Arzt reden.

Was ist den Jetzt der Unterschied

 

  

Mit einem Preis von 70 Euro pro Kilogramm ist es ein Luxusgut und somit das Teuerste unter den Honig Sorten. Diese Art Honig Hat denn entscheidenden Inhaltsstoff Methyglyoxal (MGO) das Wirkt als natürliches Antibiotikum und wird auch in der Medizin anerkannt. Und einen Mehrwert für die Gesundheit bietet. Während Normaler Honig nur als Nahrungsmittel Verwendbar ist.

Zurück zum Blog